|   * = Werbe- / Affiliatelink
Zeichnen lernen online
Anzeige
Anzeige

Einen Elefanten zeichnen

In dieser Online-Anleitung möchte ich zeigen, wie man lernen kann einen Elefanten zu zeichnen.
Ich zeige hier jedoch keine Step-by-Step-Anleitung mit der Konstruktion eines Elefanten aus Ellipsen und Kreisen, da ich davon grundsätzlich nicht so viel halte. Es geht vielmehr darum den Blick für die Charakteristik des Tieres zu schärfen. Diese Technik ist vielleicht zunächst etwas aufwändiger, bringt jedoch aus künstlerischer Sicht einen größeren Mehrwert.

Ich möchte aus eben genanntem Grund auch auf die folgenden beiden Artikel hinweisen, die eine gewisse Grundlage für das Zeichnen von Tieren ganz allgemein bilden:

Elefant zeichnen
Bleistift-Zeichnung - Elefant von vorne

Der Elefant

Eine ausführliche Beschreibung des Elefanten findet Ihr auf Wikipedia. Wie viel man über die Anatomie, die Lebensweise und das Wesen dieser Tiere lernen möchte, wenn man einen Elefant zeichnen will, ist Geschmackssache und bleibt jedem selbst überlassen. Ein wenig Grundwissen ist jedoch empfehlenswert:

Also, die Elefanten bilden eine Familie der Rüsseltiere. Sie sind die größten noch lebenden Landtiere und können je nach Art zwei bis fünf Tonnen Körpergewicht auf die Waage bringen. Sie sind Herdentiere, was beim Zeichnen insofern interessant ist, da man mehrere Tiere nebeneinander darstellen kann, ohne dass die Zeichnung dadurch unauthentisch werden würde.

Es gibt folgende Elefantenarten:

  • Afrikanischer Elefant
  • Waldelefant
  • Asiatischer Elefant


Besonderheiten von Elefanten, die beim Zeichnen wichtig sind

Wenn man einen Elefant zeichnen will, geht es vor allem darum, dass man seine charakteristischen Körperformen abbildet. Man sollte also, bevor man den Bleistift in die Hand nimmt, zunächst die Formen des Tieres betrachten. Was ist charakteristisch? Was macht einen Elefanten aus?

Elefanten zeichnen 
Bleistift-Zeichnung - Elefant von der Seite

Nun, zum Glück ist das gerade bei diesem Tier keine schwere Übung. Der Elefant hat ganz offensichtliche Charakteristiken. Er hat

  • einen Rüssel,
  • große Ohren,
  • Stoßzähne,
  • kleine Augen,
  • einen dicken, massiven Körper,
  • einen großen Kopf,
  • dicke, kräftige Beine,
  • sehr gerade Beine,
  • eine hohe Stirn,
  • keine Schnauze (wie z.B. Löwen) und
  • einen Kopf, der nicht emporsteht (im Gegensatz zu den meisten anderen Säugetierarten).

Achtung:
Die unterschiedlichen Elefantenarten unterscheiden sich außerdem in der Anzahl der Zehen, der Form der Stirn, der Form des Rückens und in der Größe der Ohren.

Vergleich der Proportionen mit anderen Tieren

Die typischen Proportionen eines Tieres kann man häufig aus einem Vergleich heraus erkennen. Verschiedene Tiere miteinander zu vergleichen, ist eine wichtige Übung für das Zeichnen, da man dadurch auch das Auge schult.

Ich möchte Euch nun zwei Vergleiche zeigen, durch die man die charakteristischen Proportionen eines Elefanten besser erkennen kann. Für beide Vergleiche ziehen wir einen Tiger heran, jedoch mit völlig unterschiedlichem Körperbau. Für den Vergleich nehmen wir als Basis zwei unterschiedliche Bezugspunkte.
Der Tiger wird dabei etwas vergrößert, seid also nicht verwundert. Der Größenvergleich zwischen beiden Tieren spielt im Moment keine Rolle, es geht nur um den Vergleich der Proportionsverhältnisse des einen Tieres gegenüber dem anderen. Was ich meine ist zum Beispiel die Frage „Wie lang ist der Körper des Tigers im Vergleich zu seiner Schulterhöhe und wie ist demgegenüber das Länge-Höhe-Verhältnis beim Elefanten?“.

Vergleich 1:
Gemeinsame Bezugsbasis ist in diesem Vergleich die Körperlänge. Ich habe den Tiger so vergrößert, dass der Abstand der Vorder- und Hinterläufe von beiden Tieren gleich ist. Das passende Bild seht Ihr unten.

Es fällt auf, dass der Elefant (nachdem er auf die Länge des Tigers skaliert wurde) viel höher ist. Seine Beine sind nicht nur im direkten Vergleich länger, auch im Verhältnis zur Körperlänge sind die Beine des Elefanten länger als es beim Tiger der Fall ist. Die Beine sind zudem deutlich dicker. Auch der Körper des Elefanten ist höher.
Der Elefant hat einen fast viereckigen Körperbau, während der Körper des Tigers gestreckt ist.

Außerdem fällt in dieser Gegenüberstellung auf, dass der Kopf des Elefanten nicht herausgestreckt ist. Er ist flach und in einer Linie mit seinem Rücken. Beim Tiger hingegen ragt der Kopf etwas empor.

Proportionen Elefant
Vergleich: Elefant und Tiger (auf gleichen Beinabstand skaliert)

Vergleich 2:
Gemeinsame Bezugsbasis im zweiten Vergleich ist die Rückenhöhe. Hier wird der langgestreckte Körperbau des Tigers noch deutlicher. Seht Euch das Bild unten an.

Was bei dieser Skalierung des Tigers auch auffällt ist, dass nun die Beine fast genauso dick sind wie die des Elefanten. Auch der Körper ist nun genauso dick. Vom Proportionsverhältnis her ist der Tiger also ca. 1/3 länger als er hoch ist – zur Verdeutlichung habe ich noch eine weitere Grafik erzeugt (2-tes Bild).

Proportionen Elefant und Tiger
Vergleich: Elefant und Tiger (auf gleiche Rückenhöhe skaliert)

In der folgenden Grafik sieht man nochmal, dass der Körper eines Elefanten genauso hoch wie lang ist, während der Tiger 1/3 länger als er hoch ist. Das ist beim Zeichnen der beiden Tiere eine sehr wichtige Erkenntnis.

Proportionen Elefant und Tiger zeichnen
Vergleich: Körperlänge von Elefant und Tiger

Der Unterschiedliche Körperbau kommt von den unterschiedlichen Lebensweisen der beiden Tierarten. Da der Elefant ein Pflanzenfresser ist und aufgrund seiner Körpergröße eigentlich keine natürlichen Feinde hat (das gilt zumindest für ausgewachsene Tiere), muss er nicht in der Lage sein schnell zu laufen. Von der Optik her kann man bereits erahnen, dass sich sein Körper eher weniger für schnelle Sprints eignet.
Ganz anders beim Tiger: Er ist ein Fleischfresser und muss zum Überleben andere Tier jagen. Dazu muss er über die Fähigkeit verfügen schnell laufen zu können. Dementsprechend ist auch sein Körperbau hierfür ausgelegt.

Und damit nun keine aufgeregten Protestschreiben kommen (von wegen „der Tiger ist ja zu groß gezeichnet“ usw.), zeige ich hier sicherheitshalber noch die wahren Größenunterschiede zwischen Elefant und Tiger.

Größenverhältnisse Elefant und Tiger
Größenunterschiede Elefant und Tiger

Einen Elefant zeichnen

Nun seid Ihr bereits mit jeder Menge Grundwissen über die Körperformen, die Anatomie und die Proportionen eines Elefanten ausgestattet. Ihr könnt nun einfach mal probieren dieses Wissen einzusetzen, wenn Ihr einen Elefant zeichnet.
Ich habe allerdings noch ein paar kleine Tipps für die Darstellung des Tieres.

Elefantenhaut zeichnen

Was ich bisher noch nicht erwähnt hatte, ist die typische Haut des Elefanten. Sie ist etwa zwei Zentimeter dick und hat eine sehr rissige Struktur. Diese rissartige Struktur mit ihren tiefen Furchen und Rillen ist sehr charakteristisch für Elefanten. Sie zu zeichnen ist jedoch nicht ganz einfach. Man verliert sich hier schnell in zeitaufwändiger Detailarbeit, weshalb es nicht unbedingt ratsam ist, sich auf solch eine genaue Darstellung einzulassen.
Außerdem ist es schwierig die Haut natürlich wirken zu lassen. Zeichnet bloß kein gleichmäßiges Raster! Das sieht absolut unrealistisch und unnatürlich aus. Die Struktur der Elefantenhaut folgt zwar einem gewissen Muster, ist jedoch nicht perfekt regelmäßig.

Hier der Versuch die Haut eines Elefanten zu zeichnen. Die Natürlichkeit dieser Struktur gezielt darzustellen ist nicht ganz einfach.

Haut Elefant zeichnen
Studie - Die Haut eines Elefant zeichnen

Die Haut eines Elefanten kann man auch ganz einfach undetailliert zeichnen, wie ich es in dieser Seitenansicht getan habe. Ich habe hier lediglich mit einer Kreuzschraffur schattiert – ohne die Struktur der Haut wirklich darzustellen. Es fällt nicht unbedingt gleich ins Auge und ist auch nicht störend. An einigen Stellen habe ich jedoch zumindest einige Falten dargestellt.
Man muss allerdings zugestehen, dass das Typische des Tieres so nicht ganz rüberkommt.

Zeichnung eines Elefanten
Zeichnung Elefant, ohne Abbildung von Details der Haut

Wer den Aufwand einer sehr detaillierten Zeichnung scheut, kann auch einen Kompromiss eingehen. Es ist beim Zeichnen häufig so, dass man die Wirkung eines gewissen Detailreichtums durch die Andeutung einiger weiniger Details „vortäuschen“ kann. Man zeichnet einfach hier und da Details ein, die sich häufig wiederholen, wodurch dem Betrachter Informationen über die Struktur und Beschaffenheit des jeweiligen Objektes übermittelt werden. Das reicht häufig aus, um den Charakter des Modells zu rüberzubringen.

In der folgenden Zeichnung habe ich diese Technik angewendet, indem ich den Rüssel des Elefanten relativ detailliert gezeichnet habe. Der Körper hingegen ist nur schraffiert, was auf den ersten Blick nicht gleich ins Auge fällt.
Die Riefen in der Haut des Elefanten tragen hier deutlich zu Bildwirkung der Zeichnung bei.

Zeichnung Elefant
Zeichnen von Details der Haut des Elefanten

Hier ist noch eine Großaufnahme des Rüssels, mit den Details der Haut.

Details - Zeichnung Elefanten-Haut
Großaufnahme des Rüssels

Ende - Elefant zeichnen

Das war es nun – jede Menge Tipps und Inspirationen für das Zeichnen eines Elefanten. Ich hoffe, ich habe nicht diejenigen enttäuscht, die eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung gesucht haben. Aber ich kann Euch nur raten, einfach zu probieren einen Elefanten zu zeichnen, indem Ihr die Tipps zu den Proportionen beachtet. Studiert die Unterschiede zwischen den Tieren und die Eigenheiten eines speziellen Tieres. Wenn Ihr das Zeichnen eines Elefanten wirklich lernen wollt, ist das der richtige Weg ;-) .


Anzeige




Anzeigen


Anzeige
Anzeige
Home | Links | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Forum Zeichnen Lernen - 2000 - 2017