|   * = Werbe- / Affiliatelink
Zeichnen lernen online
Anzeige
Anzeige

Urban Sketching lernen

Das sogenannte Urban Sketching erfreut sich gegenwärtig immer größerer Beliebtheit. Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff genau, wie kann man selbst das Urbane Zeichnen lernen und welche Ausrüstung ist empfehlenswert? Diese Fragen sollen im folgenden Tutorial erklärt werden.

Was ist Urban Sketching?

Beim Urban Sketching handelt es sich um eine globale Kunstbewegung, die sich vor einigen Jahren formiert hat. Die Mitglieder bilden Orte und Szenen ab, die ihnen in ihrem Alltag oder vor allem auch auf Reisen begegnen. Die Szenen werden dabei zunächst skizziert – daher der Begriff Sketching (zu Deutsch „skizzieren) – und danach sehr häufig auch koloriert. Einer der Vorsätze, der das Urban Sketching besonders macht, ist keine Fotografien oder Erinnerungen als Vorlagen zu verwenden, sondern die Motive ausschließlich direkt vor Ort zeichnerisch festzuhalten. Gezeichnet werden – wie der Name schon sagt – in erster Linie Stadtszenen, was aber kein Muss ist.

Im Prinzip ist es leicht Urban Sketching zu lernen, da es keinerlei Anspruch auf Perfektion erhebt. Ganz im Gegenteil: Szenen und Motive sollen möglichst schnell und locker zu Papier gebracht werden. Eine weitere Besonderheit ist, dass das urbane Zeichnen sehr häufig unterwegs oder auf Reisen betrieben wird. Als Zeichengrund wird von vielen Urban Sketchern ein Skizzenbuch verwendet, welches dann zugleich ein zeichnerisches Reisetagebuch darstellt.

Urban Sketching lernen
Urban Sketch aus Grado,Italien

All dies macht die Zeichenweise zum einen sehr flexibel, zum anderen sind die Materialien eingeschränkter als in einem Atelier. Man sollte die Grundausstattung auf das Nötigste limitieren, um leicht, schnell und spontan losziehen zu können – somit hast du auch keinerlei Ausrede parat, um doch nicht hinaus zum Zeichnen zu gehen.
Und hiermit sind wir schon beim nächsten Punkt angelangt: Dem richtigen Material.

Materialien

Es gibt beim Material und Zeichen-Equipment, das für Urban Sketching verwendet wird einige klare Empfehlungen, die sich in der Szene ziemlich stark durchgesetzt haben.

1.      Das Skizzenbuch

Das Skizzenbuch stellt das zeichnerische Tagebuch dar. Es birgt das Wesen einer Geschichte in sich, die der Künstler durch seine Bilder erzählen will.

Skizzenbuch & -block
Anzeige

2.      Der Tuschestift / Bleistift

Als Stift kann ein normaler Bleistift verwendet werden, extrem verbreitet sind aber auch wasserfeste Tuschestifte. Mit ihnen kann man markante Linien darstellen, die ganz typisch für das Urban Sketching sind.

Zeichenwerkzeug für Urban Sketching
Anzeige

3.      Die Aquarellfarben

Viele Künstler gestalten ihre Skizzen zusätzlich mit Farbe. Sehr oft werden hierzu Aquarellfarben verwendet, da man mit ihnen sehr gefühlvoll malen kann und auch wunderbar Stimmungen vermitteln kann.

4.      Der Wassertankpinsel

Ganz besonders beliebt unter den Urban Sketchern ist der Wassertankpinsel, der in Verbindung mit den Aquarellfarben verwendet wird. Er hat einen integrierten Wasservorrat, wodurch man kein separates Wasserglas mehr benötigt. Somit spart man sich auch das Eintauchen des Pinsels in Wasser. Der Wassertankpinsel spart somit Zeit und Platz.

Material zum Kolorieren
Anzeige

5.      Der Falthocker

Wenn es um das Zeichnen im Freien geht, ist auch ein Falthocker* vorteilhaft. Mit diesem Helferlein muss man beim Zeichnen nicht mehr am Boden sitzen. Einziger Nachteil ist der zusätzliche Platzbedarf bei der Reise.

Wie geht Urban Sketching?

Das Urban Sketching lebt von seiner Spontanität. Man muss kein ausgebildeter Künstler sein, da gerade das Unperfekte den Charme dieser Kunstrichtung ausmacht. Striche dürfen ungerade sein, Farben verfälscht oder übertrieben und Motive können auch etwas abgeändert dargestellt werden. Auch werden die Motive nicht bis ins Letzte detailliert, sondern vielmehr nur das Wesentliche mit dem Stift eingefangen. Wichtiger ist das Wiedergeben von Stimmungen und dem was man selbst empfunden hat, wie man die Szene erlebt hat.

Betrachte daher die Umgebung genau. Sieh in dich hinein und finde heraus, was du beim Betrachten empfindest. Welche Wirkung hat die gesamte Atmosphäre auf dich? Mach dir darüber Gedanken. Dann versuche all dies in deiner Zeichnung wiederzugeben. Das ist wohl der schwierigste Teil beim Urban Sketching. Doch wie schon erwähnt, muss nicht alles perfekt sein.

Stimmung und Atmosphäre zeichnerisch vermitteln

Um Stimmung und Atmosphäre zeichnerisch zu vermitteln, hast du Werkzeuge wie die Strichführung, Formgebung, Strichstärke, Tonwerte und beim Kolorieren auch die Farbe, die einen beträchtlichen Teil zur Wirkung beiträgt. Du musst dabei nicht den gesamten Urban Sketch kolorieren. Bereiche, die weniger bedeutend sind, dürfen völlig weiß bleiben. Willst du bestimmte Teile deiner Skizze betonen, kannst du die Farben an diesen Stellen kräftiger gestalten. Auch mit Licht und Schatten kannst du den Blick des Betrachters lenken und sehr stark die Stimmung in deinem Bild beeinflussen.
Wer sich mit den Mitteln der Bildkomposition* auskennt, ist hier klar im Vorteil.

Zeichentechnik des Urban Sketching lernen

Wenn du die Technik des Urban Sketching lernen willst, werden hierfür inzwischen zahlreiche Kurse oder Workshops angeboten. Aber auch die Methode „Learning by doing" führt oft zum Erfolgt. Am besten kombiniert man das selbständige Üben mit einem guten Buch über Urban Sketching* oder auch die Grundlagen des Zeichnens*.

Buchempfehlungen - Urban Sketching
Anzeige

Aller Anfang…

Wenn du im Zeichnen noch gänzlich unerfahren bist, übe am besten zuhause die Grundlagen der Zeichentechnik*. Du kannst aber auch gleich losziehen und beginnen im Freien zu zeichnen. Suche dir ein Motiv oder eine Stadtansicht, die dich inspiriert und versuche das, was du siehst, zu Papier zu bringen.
Schöne und inspirierende Orte in der Stadt können belebte Plätze sein, ein beseeltes Café, Einkaufspassagen aber auch Orte wie der Bahnhof, moderne Gebäude oder ein Hafen. Alles ist möglich und legitim beim urbanen Zeichnen. In vielen Fällen kann man auch zunächst unscheinbare Plätze in ein ansprechendes Bild verwandeln.

Basis der Zeichnung

Eine Zeichnung kann man dann mit der Skizzierung der Horizontlinie beginnen. Viele Künstler zeichnen sich als nächstes – passend zur Szene – einen Fluchtpunkt und Fluchtlinien ein. Diese Schritte geben dir Orientierung. Außerdem helfen die Instrumente des perspektivischen Zeichnens beim Erstellen der Zeichnung und der Vermittlung von Raum und Tiefe, was dem Gesamteindruck des Bildes zugutekommt. Zeichnest du Horizont und Fluchtlinien mit Bleistift, kannst du die Linien am Ende auch wieder unsichtbar machen.

Vorskizze mit Horizont und Fluchtlinien
Vorskizze mit Horizont und Fluchtlinien

Strukturierung & Details

Jetzt kannst du die groben Umrisse der bedeutendsten Bildobjekte skizzieren. Zeichne in diesen ersten Schritten besser noch keine oder nur wenige Details. Erst wenn die grobe Struktur steht, solltest du beginnen die einzelnen Objekte in sich durch Details zu strukturieren. Dabei kannst du die Objekte, die dir wichtig sind, stärker detaillieren, während du unwichtigere Elemente nur sehr grob darstellst.

Kolorieren

Im letzten Schritt gestalten viele Künstler ihre Werke noch farblich. Kein Muss aber oft erweckt man gerade damit die Zeichnung zu richtigem Leben.
Als Mittel ist auch hier im Prinzip alles erlaubt. Verwende ganz nach deinen eigenen Vorlieben Aquarellfarben, Marker, Farbstifte oder ähnliches. Deckende Ölfarben oder Acrylfarben sind hingegen weniger zu empfehlen, da sie die Linien der Skizze überdecken würden, was häufig nicht gewünscht ist. Aber auch in diesem Fall gilt: Es ist alles möglich.

 
Kolorierter Urban Sketch einer Skyline in Tokyo

Einfach Urban Sketching

Und nun, da du schon in Übung bist, kannst du dir für deine nächste Reise ein Zeichenbuch, Tuschestift und Aquarellfarben besorgen und dein ganz persönliches künstlerisches Reisetagebuch beginnen. Zeichne jeden Tag deiner Reise ein Motiv. Wenn du dann nach einiger Zeit deine Skizzen wieder ansiehst, wirst du dich an alles lebhaft erinnern - und dies wahrscheinlich eindringlicher und emotionaler als es bei einem schnell geknipsten Foto der Fall gewesen wäre.


Meine Bücher und eBooks
Anzeige
Home | Links | Impressum | Datenschutz | Forum Zeichnen Lernen - 2000 - 2019