|   * = Werbe- / Affiliatelink
Zeichnen lernen online
Anzeige
Anzeige

Ein Bild Schritt-für-Schritt zeichnen

In dieser Anfänger-Anleitung möchte ich beschreiben, wie man ein Bild Schritt-für-Schritt zeichnen kann. Hauptaugenmerk liegt hier auf der grundlegenden Vorgehensweise für die Erstellung von eigenen Zeichnungen.
Wie kann man also eigene Bilder Schritt-für-Schritt zeichnen?

Vorgehen beim Zeichnen von Bildern

Gleich vorweg möchte ich anmerken, dass beim Zeichnen eines Bildes wohl jeder etwas anders vorgeht. Das von mir an dieser Stelle beschriebene Vorgehen ist also nur ein Vorschlag, mit dem ich zeige wie man eine Zeichnung Schritt-für-Schritt zeichnen kann. Allerdings werden in der Tat die meisten Zeichner so oder sehr ähnlich arbeiten.
Ich denke also, dass es vor allem einem Zeichenanfänger das Leben ein wenig erleichtern wird. Mit zunehmender Zeichenpraxis wird dann der eine oder andere seine eigenen Methoden und Herangehensweisen entwickeln.

Vom leeren Blatt Papier bis zu fertigen Zeichnung

Vom leeren Blatt Papier bis zu fertigen Zeichnung durchläuft man vier Schritte:

  1. Erstellung einer einfachen Skizze
  2. Ausarbeiten der Skizze zu einer Vorzeichnung
  3. Schattieren der Vorzeichnung
  4. Fehlerkorrektur und Verfeinerung
Schritt-für-Schritt zeichnen lernen
Ein Bild Schritt-für-Schritt zeichnen lernen

1. Erstellung einer einfachen Skizze

Der erste Schritt auf dem Weg zu einer fertigen Zeichnung ist die Erstellung einer einfachen Skizze. Dabei legt man zunächst den Bereich fest, den das Motiv auf dem Zeichenpapier einnehmen wird. So verhindert man, dass man nicht an oder über die Grenzen des Papiers kommt.
Nun skizziert man ganz grob die wichtigsten Elemente des Bildmotivs innerhalb dieses Arbeitsbereichs. Beim Skizzieren geht es bereits um die korrekte Darstellung der Proportionen des Bildobjektes. Man kann sich hier diverser Methoden behelfen, die einem das Abzeichnen mit passenden Größenverhältnissen erleichtert. Solchen Methoden sind zum Beispiel die Rastermethode, die Konstruktion mit einfachen geometrischen Körpern oder das Abzeichnen mit freien Orientierungslinien.

Schritt 1 – Skizzierung des Motivs
Schritt 1 – Skizzierung des Motivs
(hier mit Hilfe von Orientierungslinien und  bereits sehr detailliert)

Die Erstellte Skizze ist nun die Ausgangsbasis für die folgenden Schritte, man sollte also bereits hier mit genügend Sorgfalt zeichnen.

2. Ausarbeiten der Skizze zu einer Vorzeichnung

Von dieser sehr groben Skizze ausgehend fängt man nun an eine genauere Vorzeichnung zu erstellen. Diese Vorzeichnung enthält bereits sehr viele Details – wie viele ist Geschmackssache und hängt natürlich auch davon ab, wie detailliert die fertige Zeichnung werden soll.
Die Vorzeichnung enthält noch keine Schatten und bleicht somit eine reine Linienzeichnung.

Schritt 2 – Vorzeichnung für das Bild
Schritt 2 – Vorzeichnung für das Bild

3. Schattieren der Vorzeichnung

Der nächste Schritt ist die Schattierung der Vorzeichnung. Schattieren bedeutet, dass man die Schatten des Motivs darstellt. Mit dem Zeichnen der Schatten stellt man die dreidimensionale Form dar.

Beim Schattieren kommt zum ersten Mal ein bestimmtes Zeichenmedium und eine Zeichentechnik zum Einsatz. So kann man das Bild mit Bleistift, Pastellkreide, Kohle oder auch Buntstiften schattieren. Die verwendete Zeichentechnik kann das Schraffieren, Schummer, Verwischen usw. sein.

Arbeitet man mit bunten Pastellkreiden oder Buntstift kommt hier zusätzlich die farbliche Gestaltung ins Spiel. Auch beim Malen mit Acryl, Öl, Gouage, Wasserfarben usw. malt man nun nicht nur die Schatten sondern auch die Farben.

Schritt 3 – Schattierung der Skizze
Schritt 3 – Schattierung der Skizze

Mit der Schattierung ist das Bild schon fast fertig. Was jetzt noch fehlt ist lediglich der letzte Schliff.

4. Fehlerkorrektur und Verfeinerung

Im letzten Schritt sollte man die eigene Zeichnung noch mal kritisch beäugen. Man Vergleicht das Bild noch mal genau mit der Vorlage. Dabei versucht man festzustellen, ob alles so passt wie es ist oder ob man etwas anpassen muss.

Die Fehlerkorrektur kann hier auch einfach als Verfeinerung des Bildes bezeichnet werden, da man in diesem Stadium keine großen Veränderungen mehr vornehmen kann. Man kann im Prinzip nur noch Schatten verstärken, abschwächen oder einzelne Lichtpunkte herausarbeiten. Zum Abschwächen von Schatten eignet sich außerdem ein Knetradiergummi sehr gut, zum Herausarbeiten von einzelnen Lichtern verwendet man am besten einen Radierstift.

Schritt 4 – Der letzte Schliff
Schritt 4 – Der letzte Schliff

In vier Schritten schaffen wir es also vom weißen Blatt Papier bis zu einer fertigen Zeichnung. So einfach diese Beschreibung klingen mag, es steht natürlich auch eine Menge Arbeit dahinter. Die hier beschriebene Arbeitsweise ist jedoch das Standardvorgehen wenn man ein Bild Schritt-für-Schritt zeichnen will.
Viele, viele weitere Tipps und Tricks zum Zeichnen lest Ihr auf der Website.


Anzeige



Anzeigen

Buchtipp

Zeichnen Grundlagen
Das Grundwissen der Zeichentechnik

Lerne die Grundlagen des Zeichnens! In diesem Buch wird das wichtigste Basiswissen über Zeichentechnik, zeichnerische Mittel, Darstellungsmethoden, Zeichenstile und vieles mehr beschrieben.

eBook

Zeichnen Lernen - Teil 1
Grundwissen, Techniken, Ausrüstung, Übungen

Zeichnen lernen für Anfänger. In diesem eBook werden die Grundlagen des Zeichnens beschrieben. Das eBook ist vor allem an Anfänger gerichtet, die gerade mit dem Zeichnen begonnen haben oder beginnen wollen.

Anzeige
Home | Links | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Forum Zeichnen Lernen - 2000 - 2017